Was tun im Trauerfall?

Bei einem Sterbefall in der Wohnung benachrichtigen Sie sofort den nächsten erreichbaren Arzt, wenn möglich den Hausarzt. Die Todesbescheinigung wird vom Arzt ausgestellt, halten Sie hierfür den Personalausweis des Verstorbenen bereit.

Wir sind Tag und Nacht für Sie unter der Telefonnummer
03471 622094
erreichbar.

Bei einem Sterbefall im Krankenhaus oder Pflegeheim veranlasst das Personal die Ausstellung der Todesbescheinigung. Wenden Sie sich nachdem Sie vom Todesfall erfahren haben direkt an uns unter der obigen Telefonnummer.

Sie benötigen folgende Dokumente:

  • Personalausweis/Reisepass des Verstorbenen
  • bei Ledigen und Minderjährigen standesamtliche Geburtsurkunde
  • bei Verheirateten standesamtliche Geburtsurkunde und Heiratsurkunde (Stammbuch)
  • bei Geschiedenen standesamtliche Geburtsurkunde, Heiratsurkunde und das rechtskräftige Scheidungsurteil
  • bei Verwitweten standesamtliche Geburtsurkunde, Heiratsurkunde und die Sterbeurkunde des Ehegatten
  • Chipkarte der Krankenkasse
  • Rentennummern

außerdem sind wichtig:

  • Policen von Lebens- und Sterbegeldversicherungen
  • Mitglieds- oder Beitragsbücher sonstiger Verbände, Vereine und Organisationen, die Sterbegelder oder Beihilfen gewähren
  • Bestattungs-Vorsorgevertrag - wenn vorhanden
  • Grabstellennachweis - wenn vorhanden

Sollten Urkunden nicht mehr aufzufinden sein, helfen wir Ihnen bei der Besorgung der erforderlichen Dokumente.